hofberichterstattung

Donnerstag, 26. April 2012

brachland

hm...

Montag, 19. März 2012

it´s a new dawn for me

Dienstag, 27. Dezember 2011

fehlstart

2712

es kann schon mal passieren, dass man zu einer praxisanleiterin sagt:" bitte geh putzen, aber fass keine alten leute mehr an". dass man danach als erste praktikantin überhaupt in eine andere abteilung versetzt wird, das kann auch passieren. und dass einem danach gesagt wird, das solle halt nimmer passieren.

aber wenn man dann als unterster underdog in der hierarchie am ersten tag auch noch zu einer anderen praxisanleiterin anderswo sagt "wenn du noch einmal einem sterbenskranken siebzigjährigen die hoden lang ziehst und seine schmerzensschreie mit "halten sie den mund. soll ich ihnen mal was von meinen schmerzen erzählen?" quittierst, dann tret ich dir in deinen fetten arsch, du unfassbar unsensibler saukrampen.", dann hat man womöglich ein bisschen ein problem.

aber weil man die ausbildung schließlich abschließen möchte, hält man in wahrheit stattdessen den mund und lächelt und sagt heimlich entschuldigung zu dem mann, der einem das gesicht zerkratzt hat, weil er sich anders nicht wehren konnte.

und man wird den mund noch ganz oft halten müssen. und man fragt sich ernsthaft, ob man einfach zu empfindlich ist für diese welt, oder die anderen schon so abgestumpft. und man fragt sich, ob es die richtige entscheidung war und ob man das durchhält oder ob man irgendwann auch so wird.

überhaupt bin ich dafür, dass krankenhauspersonal nur noch ohne handschuhe arbeitet. das ist hygienischer. da spüren sie nämlich, wenn sie scheiße auf den fingern haben und greifen nicht überall damit rein, sondern laufen hysterisch hände waschen.

Freitag, 23. Dezember 2011

last christmas

war ein totaler traditionsausreißer, denn üblicherweise bin ich ja von jesu- bis moniquegeburt durchgehend schlecht gelaunt und in verweigerungshaltung.

heuer schlägt die gebrochen geglaubte tradition dafür unerwartet wieder voll zu. obwohl...



christbaum gefunden und ihm asyl gewährt. erster christbaum ever. sowas in der wohnung zu haben is gar nicht so schlimm wie ich dachte. bis auf die tatsache, dass ich auf meine alten tage wohl doch noch ein wenig weihnachtssentimental werd. bislang hielt ich mich für immun.
(hui, wenn ich die fotos so betrachte, weiß ich auch endlich, was ich morgen mache: aufräumen.)

Samstag, 10. Dezember 2011

woke up this morning and got myself a gun

angefixt hat mich damals ja dr. kröte. ich hab nächte durchgemacht und mir den gesamten stoff binnen eines monats reingezogen.

irgendwann im letzten jahr fühlte ich mich dann wieder bereit für einen zweiten durchgang und so lag ich seither allen die es hören wollten, oder auch nicht, in den ohren, dass verdammtnochmal! die kohle nicht für die gesamtedition reicht, die ich doch so gern hätte. schließlich bin ich im grunde meines angeknacksten herzens eine markensau und copyrightgetreue selberhabenwollerin und zudem achtsamer webpirat und reize des unachtsamen nachbars downloadvolumen nicht gar zu sehr aus.

aber heute, beim elektronikdealer meines vertrauens hab ich dann doch nicht widerstehen können, vorerst zumindest die erste staffel käuflich zu erwerben (und...ähm...weil auch schon ewig auf der liste und diesjahrs weihnachten wohl eher triste, dann noch nen erheiterungsfilm mit tanz und gesang), auch wenn ich mich jetzt drei wochen von wasser ohne brot ernähre.

Dienstag, 6. Dezember 2011

byebye beikeles

einmal trauerfrisur, ohne waschen und fönen bitte.












ballast abgeworfen. dann also neuanfang 239, cirka.

Montag, 20. Juni 2011

flop der baumeister

ich sag es ja immer wieder gerne: für all das übel in der welt sind ziemlich sicher sportwetten, religion und moderne architektur verantwortlich. (bei u2 und modern talking bin ich mir noch nicht ganz sicher)

jedenfalls, einen weiteren beweis für meine these, zumindest was die architekturkritik anbelangt, kann ich seit monaten tagtäglich begutachten. (hm... womöglich sollte man doch auch noch presslufthammer und bauarbeiter mit auf die liste des bösen setzen...)

mein persönlicher weltverschlechterungspreis 2011 geht - damit sie`s auch wissen - an jene tolldreiste stadtverbauungscompany, die nicht nur den eckhauseingangsverbarrikadierungsbalkon ersonnen, sondern auch den erdgeschossbalkon mit halunkeneinstiegsgarantie zu neuer blüte gebracht hat.

im bild jedoch mein absoluter favorit und anwärter auf den ganzbesondersblödpreis 2011: der nachbarsfenstersichtverminderungsbalkon (under construction)



und dass die huberin, die ja schon seit geraumer zeit beinah direkt auf die völlige biederkeit zusteuert, endlich ihre fensterbrettgärtnerei nach balkonien verlegen kann, nun, das wird sich, beschwichtigungsversuchen zufolge von mai 2010 auf januar 2012 verschieben.

Mittwoch, 15. Juni 2011

rentnerarmeefraktion

aus gegebenem anlass überlege ich übrigens, eine rollstuhlgang zu gründen und die rentnerrevolte im altersheim anzuzetteln:

no country for old men

wahrscheinlich muss man 119 jahre alt werden, bevor keiner mehr da ist, der einem sagt, man sei zu jung um zu verstehen.

und wenn man dann 119 jahre alt ist, sind nur noch die da, die über einen hinweg sagen, man sei zu alt um zu verstehen.

selbst gewonnene gerontoweisheit nummer eins

Sonntag, 1. Mai 2011

was vom tage übrig blieb


.

privataudienz

Du bist nicht angemeldet.

der pöbel unter sich

Ich finde die beamtenhaft...
Ich finde die beamtenhaft anmutende Pause in diesem...
bob (Gast) - 23. Dez, 10:14
Das ist doch unglaublich....
Das ist doch unglaublich. Glaub ich.
textorama (Gast) - 22. Sep, 17:11
Wohl eher ein naturhysterisches...
Wohl eher ein naturhysterisches Diorama. Die beiden...
textorama (Gast) - 22. Sep, 17:10
gemüsehunger, immer...
gemüsehunger, immer zur unzeit... längst...
p. (Gast) - 9. Aug, 04:03
gemüsefach hatte...
gemüsefach hatte an dem tag bereits geschlossen.
MoniqueChantalHuber - 6. Aug, 07:58
auf n sprung ins gemüse?
auf n sprung ins gemüse?
p. (Gast) - 6. Aug, 03:56
klammern halten die großen...
klammern halten die großen scheine einfach besser...
MoniqueChantalHuber - 3. Aug, 16:08
Klammern anstatt Rettungsschirm,...
Klammern anstatt Rettungsschirm, sehr clever.
mq (Gast) - 2. Aug, 09:08
eine fabelnhafte idee.
eine fabelnhafte idee.
MoniqueChantalHuber - 1. Aug, 22:30
Ich überlege gerade,
ob es nett wäre, wenn sich könig egon ladislaus...
schreiben wie atmen - 1. Aug, 22:18

kundmachung

dieser weblog basiert im wesentlichen auf texten, fotos sowie illustrationen von MoniqueChantalHuber und alter egos. moralisch inakzeptable wortmeldungen, sofern sie nicht der feder ihrer majestät entspringen, werden mitsamt verfasser an den pranger gestellt, gevierteilt oder am scheiterhaufen verbrannt. die zensurgewalt von MCH bezieht sich jedoch bedauerlicherweise nur auf ungehörige kommentare innerhalb ihres hoheitsgebietes. und legasthenie ist lediglich ein schönheitsfehler.

korrespondenz

moniquechantalhuber yahoo.de

adel verpflichtet

Online seit 3705 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Dez, 10:14

lookin´ for a prince, horse or castle?